Montag, 4. Mai 2020

Neue Kuckuckseier

Was macht ganz Deutschland während des Lockdowns? Wenn man sich ansieht wie voll Wertstoffhöfe und Altkleidercontainer sind scheinbar aufräumen.

Nun denn, wenn es alle machen dann werd ich das auch machen und habe mir meine Kartons mit zurück gelegten Wollsträngen und Cakes herausgesucht.

Oh Glitzerwolle in Pink, daraus wollte das Tochterkind noch für gar nicht langer Zeit etwas gestrickt haben, ein großes Tuch oder so, man war sich noch nicht sicher. Inzwischen ist man sich allerdings sicher... DIE Farbe geht gar nicht.



Ähnlich sieht es bei einigen anderen extra zurück gelegten Strängen aus.



Oder man hatte für ein Projekt doch einen Strang mehr kalkuliert und sicherheitshalber weggepackt.

Geschmäcker ändern sich..


Dazu dann Stränge die sich beim Färben durch ungenügendes Abbinden so hoffnungslos vertüddelten das ich sie wirklich nur gewickelt und nicht als Strang verkaufen kann.

So kam ein Strang zum anderen .. weggelegt für die Herbstmärkte, für den Eigenverbrauch oder auch einfach vergessen in den Onlineshop umzusiedeln.
Klassische Fälle von "mach ich dann die Tage". Sieht so aus als seien diese Tage dann doch mal gekommen.



Nun habe ich die verschiedenen Stränge durchsortiert, etikettiert und fotografiert und auch in den Onlineshop gestellt. Und ich befürchte das war noch längst nicht alles.....

Montag, 20. April 2020

Homeschooling.... im Krähennest


Moin zusammen ... nein dies wird kein Gejammer über Lernpläne, über Kinderbetreuung bzw. dem Fehlen der Selbigen, Geschwisterstreit oder was wir (zumindest alle mit Kindern) gerade mehr als Genug zuhause haben.

Seit Jahren versuche ich meinen Küken Wolle Nahe zubringen, wir haben mit der Strickliesl angefangen, gehäkelt und das Tochterkind sogar gestrickt.
In der Schule und schon im Kindergarten wurde gewebt und geknüpft und .. na ja alles verschwand nach kurzer Zeit in irgendwelchen Schubladen.

Spinnen mit der Handspindel .. ja selbst das haben die Kinder mal lernen wollen, besonders das Tochterkind bekam auch schon nach kurzer Zeit einen Faden zustande... aber .. na ja ... Schublade auf Handspindel rein .... Schublade zu.

Doch dieses Wochenende kam sie zu mir und meinte ihr sei langweilig und ob sie das nochmal versuchen könnte.

Klar konnte sie ... nach dem Ausprobieren von diversen Handspindeln und diversen Wollen ... war sie schon kurz davor alles wieder in besagter Schublade zu verstauen ...  erst Jakobs Schaf dann Schottische Wolle...



..doch dann kam Farbe ins Spiel...




Handgefärbte Eiderwolle auf handgebastelter Handspindel. Ich glaube es hat sie der Virus erwischt... der Spinnvirus. Befürchte jetzt sollte ich meine Handspindeln besser wegschließen sie warf gestern schon so komische Blicke zu meiner mit "langweiligem Grau" besponnenen Handspindel.


Und bei einem muss ich ihr recht geben, das Rot ist eine verdammt geniale Farbe. Und es ist kaum zu glauben wie genial der Faden nach nur einem Wochenende üben geworden ist.

Und der Herr Vater hatte dann gestern zwei spinnende Weiber auf dem Sofa sitzen beim Fernsehn, wird er sich dran gewöhnen ....


Dienstag, 14. April 2020

Lazy Kate

Eigentlich wollte ich am Osterwochenende Wolle verzwirnen .. uneigentlich war ich dann doch zu faul und als ich dann wenigstens auf der Terrasse spinnen wollte mußte ich feststellen das beide Lieblingshandspindeln voll waren.

Heute dann zusammen mit dem ersten Kaffee also erstmal Spindeln geleert.
Eigentlich ist es gar nicht schwierig oder zeitaufwendig .. man muß sich nur aufraffen.

Also schwupps meine improvisierte Lazy Kate aufgebaut. Ein Pappkarton in der passenden Größe, zur Führung unten ein Stück Styropor rein,  und das ganze mit einer Schraubzwinge auf dem Küchentisch fixiert.


Das Garn wird dann mit einem handelsüblichen Wollwickler zum Cake gewickelt. Wenn ich dabei keine Fotos mache sondern nur Kaffee trinke, Radio höre oder Vokabeln abfrage lasse ich den gesponnen Faden beim Wickeln durch eine Hand gleiten, das nimmt etwas die Spannung raus die sonst durch ungleichmäßig gewickelte Spindeln oder durch ungleichmäßiges Drehen der Wollwicklerkurbel entsteht.



Zack, erste Spindel leer.



Zack zweite Spindel leer und das ganze hat nichtmnal einen Kaffee gedauert.




Nächste Aufgabe.. überlegen ob ich lieber grau mit grau verzwirne oder lieber bunte Merinowolle ins Spiel bringe? Aber etwa Zeit habe ich da noch denn etwa 80 Gramm graue Merino wartet noch aufs verspinnen...

Montag, 6. April 2020

Reste Linus

ich muß gestehen ich gehöre gerade zu dem priviligierten Teil der Bevölkerung da ich dieses wunderbare Wetter im eigenen Garten genießen kann.

Ich gestehe wenn der Rasen gemäht werden muß dann freu ich mich nicht ganz so drüber aber momentan sitze ich mit einem Kaffee auf der Terrasse und stricke fleissig an meinem Reste-Linus weiter.



Mit ganz vielen handgefärbten Resten in Sockenwollstärke wird dieser Linus wurderbar bunt und verbreitet schon beim Stricken gute Laune.

Er hilft auch zu verdrängen wieviel Arbeit hier eigentlich gerade auf mich wartet um den Garten wieder in einer Wohlfühloase zu verwandeln.






Also strick ich jetzt noch etwas, dann ernte ich den nicht verbuddelten Bärlauch und beaufsichtige das Tochterkind beim Blumen aussäen.



Samstag, 28. März 2020

..mit Baumwolle (neu)

Beim aktuellen Färben der Sockenwolle "..mit Baumwolle" gab es gleich eine positive Überraschung.

Das Garn fühlte sich noch weicher an als das damals gefärbte, hatte man mir ausversehen was falsches geschickt?

Nachgefragt... selbe Zusammensetzung aber anderer Hersteller. Das Garn ist meiner Meinung nach noch viel weicher und bestens geeignet für Schals Tücher und leichte Sommersneaker.

Meine aktuelle Lieblingsfärbung ist wohl die Osterkleckserei



Habe mir gleich mal ein paar Stränge zur Seite gelegt und werden mich bei Gelegenheit mal an einen kuschelig weichen und trotzdem luftigen Sommerschal machen.

Weiß nur noch nicht ob in bunt oder eher schlicht in einer der Basalt Färbungen.