Freitag, 4. Februar 2022

Wie aus Fritze Franze wurde...



Dreimal habe ich den Zackenfritze neu angenadelt, ich habe mit den Randmaschen gekämpft mit der Farbreihenfolge und kaum war ich mit all dem zufrieden stellte ich fest...  alle Tücher die eine ähnliche Form haben werden von mir kaum genutzt, egal wie schön sie sind oder wie gut mir die Farbe gefällt.



Ich will aber auch nen Zackenfritze... aber einen den ich auch trage..   gedacht getan..

Ich guckte durch die von mir getragenen Tücher und stellte fest, es sind eher die länglichen asymmetrischen Tücher die ich viel und gerne trage.

Also habe ich mir den Zackenfritze geschnappt und quasi zum Zackenfranze umgewandelt, eigentlich blieb alles wie bei der Original-Anleitung nur an der Seite an der sonst ein kfb angedacht war habe ich 2 gestrickt, einen in der Hinreihe und noch einen in der Rückreihe, so wurde in jeder Reihe eine Masche zugenommen und nicht nur in jeder Zweiten.



Die andere Kante beim echten Zackenfritze ist ja gerade, an dieser habe ich aber in der Hinreihe die letzten beiden Maschen zusammen gestrickt, man kann natürlich auch die ersten beiden Maschen der Rückreihe nehmen,  was einem lieber ist.

So wurde auch eine Masche pro Reihe zugenommen aber das ganze wurde eben asymmetrischer.

Nun muss ich ihn nur noch fertig stricken den Franze... aber schon jetzt fühlt er sich so kuschelig weich an das ich fast hoffe das Tücher- und Schalwetter bleibt noch ne Weile...

Gestrickt mit Nadelstärke 3.5  mit 2 Strängen  "mit Merino.." Sockenwolle 




Sonntag, 23. Januar 2022

Mal keine Socken...

 .. habe gerade ein neues Projekt für mich entdeckt Zackenfritze ein Tuch von Sylvie Rasch.

Ich denke ich habe die Perfekte Wolle dafür gefunden, ein dunkles Rot und ein fast schwarzes mit einem Hauch von Rot.. beides in der kuscheligen "..mit Merino" Sockenwolle aus dem Krähennest. Die rote ist der "Rote Korsar" die ganz dunkle ein Einzelstück.


Die Anleitung, oben ist das Video dazu verlinkt, wirkt auf den ersten Blick wirklich TV tauglich also genau was ich brauche.

***

OK Nachtrag es wird doch eine andere Farbe zum Roten Korsar, bei normalem Tageslicht war mir die Farbe dann doch zu sehr Orange Braun und auch wenn es eigentlich eine schöne Farbe war passte sie nicht so wirklich zum Rot. Da ich eh gerade den Färbetopf angeworfen hatte habe ich einen etwas angetüddelten (zu vertüddelt zum verkaufen aber an sich noch OK)Strang Roter Korsar mit die schwarze Farbe geworfen und nehme den nun als Kontrast Garn.
Also wenn er denn trocken ist...

Keine 2 Tage später





.. weiter stricken oder ribbeln das ist hier die Frage.... Ich liebe die Farbe .. und das Muster und die Wolle .. trotzdem steh ich kurz vor dem Ribbeln, der Rand ist mir zu unregelmäßig, die Löcher zu groß.. und zwar hoffe ich das es sich durchs spätere Spannen noch ausgleicht aber was wenn nicht .. weiter stricken oder ribbeln...



Mittwoch, 12. Januar 2022

Und schon ist es 2022...

 lange habe ich an alles mögliche gedacht und gemacht und getan aber den Blog habe ich irgendwie vergessen.

Ist mir mir wohl irgendwie in den Wollkorb gerutscht und feiert da mit verlorenen Wollnadeln ne Party.

Aber keine Sorge es gibt mich noch, der Shop ist gut bestückt, gleich darf ich frisch gefärbte Stränge spülen und Glitzerwolle hängt zum Trocknen in der Werkstatt.

Da geht also alles seinen Gang, ich habe sogar meinen alten Instagram Account wieder gefunden und wiederbelebt. Schaut also gerne mal vorbei...  


Und wenn es jetzt doch noch nicht Frühling werden soll, OK ist ja auch erst Januar strick ich vielleicht doch noch einen der super schnellen und kuscheligen Halswärmer in "Kunterbunt"



Einfach mit doppeltem Faden 100 Maschen anschlagen und in der Runde stricke. Sooo einfach, TV tauglich und sehr schnell gemacht. 

Zu Weihnachten habe ich davon diverse "Woll-Schrumpfschläuche" verschenkt und alle waren begeistert.











Sonntag, 7. November 2021

Wolliger Schrumpfschlauch

Fäden am Möbius sind vernäht, zweites "SchneeBuntchen" ist fertig .


Und weiter gehts mit der "Resteverwertung". Es juckt mich in den Fingern neue Wolle zu wickeln und anzustricken aber mein Wollekorb ist noch gut gefüllt und jetzt wird erstmal alles was ich an 4-fach Sockenwolle "mit Merino" oder "Merino400" Wolle hier habe zu wolligen Schrumpfschläuchen verarbeitet.

Die einfachsten Cowls der Welt, ich schlage dafür 144 Maschen an (je nach zu bestrickendem Kopf auch mehr oder weniger) und stricke mit 3er Nadeln in der Runde ein einfaches Rippenmuster.

Es würde auch mit jedem Sockengarn gehen aber durch den Merinoanteil wird es nochmal um einiges weicher und ist am Hals noch angenehmer zutragen.Ich denke statt Socken bekommt dieses Jahr jedes Familienmitglied auch einen wolligen Schrumpfschlauch und dann kann der Winter kommen und ich wohl endlich auch neue Wolle für mich wickeln. 


Vielleicht versuch ich es auch mal mit doppeltem Faden... wir werden sehn.....



Montag, 18. Oktober 2021

Es wird Herbst ein Schal muss her...

 Noch habe ich die zweite Schneebuntchen-Socke in der Mache und trotzdem konnte ich mal wieder nicht widerstehen zeitgleich noch etwas neues anzunadeln.

Trotz der zwinkernden Schalütze wurde es dann doch ein ein Schal.. gestrickt aus "Roter Korsar" und weiteren "mit Merino" Resten. Wundervoll einfaches meditatives Stricken abends auf dem Sofa.

Und zwar der EaSy PeaSy CraSy Doppelschal und die bunten Streifen aus Resten sind bei meiner Version sehr wichtig, zum einen habe ich genug Reste, die Farbtupfen sind einfach herrlich und es wird so auch nicht so schnell langweilig wenn man nur ohne Ende Rot (egal wie schön und weich die Wolle ist) verstrickt. 


Wunderschön und so weich, ich muss mich gerade echt zwingen trotzdem die 2. Schneebuntchen Socke weiter zu stricken....